wohnschlau.de

Infos rund um Bauen und Wohnen

Gesunde Sauberkeit für sensible Körperregionen

Gesunde Sauberkeit für sensible Körperregionen
Bereichert jedes Bad und ist für die Haut eine Wohltat: Eine Toilette mit integrierter Duschfunktion reinigt besonders sanft und zugleich gründlich.
42998 detail[1]

Bereichert jedes Bad und ist für die Haut eine Wohltat: Eine Toilette mit integrierter Duschfunktion reinigt besonders sanft und zugleich gründlich.
Foto: djd/Geberit
Hautärzte empfehlen die Reinigung des Intimbereichs mit Wasser

(djd/pt). Wer würde sein Auto mit trockenem Papier abreiben oder versuchen, schmutziges Geschirr allein durch Abwischen sauber zu bekommen? Nur auf der Toilette ist die Reinigung mit trockenem Papier für viele ganz normal – noch. Denn immer mehr Menschen legen auch beim Toilettengang Wert auf größtmögliche Hygiene. Rund 40 Prozent der Deutschen benutzen bereits feuchtes Toilettenpapier, weil es mehr Sauberkeit verspricht.

Waschen mit Wasser – auch im Intimbereich

„In feuchtem Toilettenpapier enthaltene Duft-, Seifen- und Konservierungsstoffe können empfindliche Haut reizen“, sagt Dr. med. Andrea Dietrich, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie. Vor allem, wenn die Haut im Intimbereich schon irritiert ist, können die Inhaltsstoffe Kontaktallergien auslösen. Dann kommt im schlimmsten Fall zum juckenden Ekzem eine vermeidbare Allergie hinzu. Patienten mit sensibler oder geschädigter Haut im Intimbereich rät die Hautärztin daher zum Waschen mit Wasser, am einfachsten mit Bidet oder einem Dusch-WC. Die Toilette mit integrierter Duschfunktion gibt es von Herstellern wie Geberit in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Komfortbedürfnisse, mehr dazu gibt es unter www.geberit-aquaclean.de.

Man unterscheidet Komplettanlagen, die die WC-Keramik ersetzen, und Aufsatzanlagen, die statt des normalen Sitzes auf ein konventionelles WC montiert werden. In jedem Fall sind Dusch-WCs eine moderne und platzsparende Alternative zum in Südeuropa üblichen Bidet. Ein körperwarmer Wasserstrahl reinigt den Intimbereich auf Knopfdruck, er schenkt ein angenehmes Gefühl von Sauberkeit und Frische und ist eine Wohltat für die Haut.

Sanfter, gründlicher und schonender

„Ich empfehle dies allen, auch Hautgesunden“, betont Dr. med. Andrea Dietrich. „Die Reinigung mit Wasser ist sowohl trockenem als auch feuchtem Toilettenpapier eindeutig vorzuziehen, weil sie viel sanfter und gründlicher ist.“ Klares Wasser enthalte keine allergieauslösenden Stoffe. Zudem entstünde beim Waschen mit Wasser keine Reibung, es müsse kein Druck aufgewendet werden, erklärt die Dermatologin.

No tags for this post.

Kommentare sind geschlossen.