wohnschlau.de

Infos rund um Bauen und Wohnen

Lamellen regulieren den Lichteinfall – Lichtschutzsysteme

Lamellen regulieren den Lichteinfall
mit Lichtschienen lassen gesundes Tageslicht in die Wohnräume einfallen, halten jedoch bei tief stehender Sonne ihre Blendwirkung ab.
36885 detail[1]

Vergrößern / Alle Bilder Rollläden mit Lichtschienen lassen gesundes Tageslicht in die Wohnräume einfallen, halten jedoch bei tief stehender Sonne ihre Blendwirkung ab.
Foto: djd/Schanz Rollladensysteme
Tageslicht, das nicht blendet: So funktionieren moderne Sonnenschutzsysteme

(djd/pt). Ist es draußen kalt und frostig, genießt der Mensch jeden wärmenden Sonnenstrahl. Allerdings steht die Sonne in der kalten Jahreszeit oft sehr tief und kann daher tagsüber für einen unangenehmen, blendenden Lichteinfall beim Fernsehen, Lesen oder im Home-Office vor dem PC sorgen. Das Fußballspiel oder der Lieblingsroman können nicht mehr entspannt genossen werden, ohne die Rollläden weit herunterzulassen und auf künstliches Licht zurückzugreifen.

Löchrige Lamellenstruktur

Dank moderner Sonnenschutzsysteme ist es aber möglich, ausreichend gesundes Tageslicht in die Wohnung zu lassen, aber dessen unerwünschte Blendwirkung auszusperren. Bei den langlebigen Außenrollläden des baden-württembergischen Herstellers Schanz beispielsweise lässt sich die Intensität des Lichteinfalls ganz nach den eigenen Wünschen festlegen. Die clevere „Select-Profile“ etwa, mit der bei Fenstern jede dritte bis vierte Rollladenlamelle ausgestattet werden kann, sorgt mit ihrer löchrigen Struktur im Wohnraum für einen ähnlichen Lichtschimmer wie bei einem Laubschatten unter Bäumen. Die Sonnenstrahlen fallen wie durch ein Sieb in die Innenräume ein und blenden auch bei tief stehender Sonne nicht. Unter www.rollladen.de gibt es mehr Informationen dazu.

Effektiver Sicht- und Wärmeschutz

Die Rollläden mit den dauerhaften Aluminiumprofilen schonen im Winter zudem die Haushaltskasse, denn sie helfen, wertvolle Energie zu sparen. Ähnlich wie in einer Thermoskanne können heruntergelassene Rollläden durch die dämmende Luftschicht zwischen Fensterscheibe und Rollladenpanzer den Wärmedurchlass erheblich verringern. Auch der Panzer selbst strahlt die Wärme schon zurück in den Raum. So bleibt die Kälte draußen – und innen ist es gemütlich warm. Geht bereits am späten Winternachmittag die Sonne unter und muss jetzt das Licht eingeschaltet werden, schützen Rollläden zudem die Privatsphäre in den beleuchteten Innenräumen, denn sie schirmen unerwünschte Blicke von außen ab. Einbruchhemmende Varianten lassen Langfingern überdies fast keine Chance.

Kommentare sind geschlossen.