wohnschlau.de

Infos rund um Bauen und Wohnen

Mehr Luft und Licht

Mehr Luft und Licht
mit guten Dämmeigenschaften sorgen für geringe Wärmeverluste im Obergeschoss.
41344 detail[1]

Dachfenster mit guten Dämmeigenschaften sorgen für geringe Wärmeverluste im Obergeschoss.
Foto: djd/VELUX
Ein Austausch alter Dachfenster erhöht den Komfort und senkt die Heizkosten

(djd/pt). Wohnräume im Obergeschoss sind besonders urig – wenn nicht allzu hohe Energieverluste über die Dachfläche sowie die Fenster die Heizkosten in die Höhe schnellen ließen. Abhilfe schafft hier eine effektive Modernisierung, von einer wirksamen des Dachs bis hin zum Einbau von Fenstern mit energiesparender Wirkung. Ein angenehmer Nebeneffekt: Beim Austausch betagter Dachfenster lässt sich zugleich mit größeren Glasflächen der Wohnkomfort steigern. Gerade Gebäude aus den 1960er und 70er Jahren sind im Dachgeschoss oft an kleinen Fensterflächen zu erkennen. Entsprechend wenig Luft und Licht gelingt somit auch ins Oberstübchen.

Energieeffizient modernisieren

In diesen Fällen lohnt sich die Modernisierung gleich mehrfach: Heutige Fenstermodelle sind so energieeffizient, dass sie ohne Bedenken großzügiger eingesetzt werden können und zugleich noch dabei helfen, Heizkosten einzusparen. „Immobilienbesitzer sollten den Austausch alter Dachfenster gut planen, damit die neue Lösung ihren Bedürfnissen entspricht. Ausführen sollte die Arbeiten nur ein Handwerksbetrieb“, sagt Oliver Steinfatt von Velux Deutschland. Er empfiehlt, beim Fensteraustausch auch die Innenverkleidung des Fensters zu erneuern. Die neue Verkleidung verbessere nicht nur die Dämmung, sondern sorge gleichzeitig für einen größeren Lichteinfall.

Passende Fenstertypen finden

Die Auswahl des Fenstertyps ist von den baulichen Bedingungen abhängig, Tipps dazu gibt es etwa unter www.velux.de. Bei flach geneigten Dächern oder direkt unter dem Fenster stehenden Möbelstücken ist ein Schwingfenster mit Obenbedienung die richtige Wahl. Damit lassen sich die Fenster bequem öffnen und schließen. Ist ein freier, ungestörter Zugang zum Dachfenster gegeben, empfiehlt Oliver Steinfatt dagegen das Klapp-Schwingfenster. Dieses Modell verfügt zusätzlich über einen Griff an der unteren Kante, das Fenster lässt sich nach oben aufklappen. Liegt das Fenster jedoch so hoch, dass es per Hand nicht zu erreichen ist, etwa im Treppenhaus, sollten sich Eigentümer für ein Modell mit Fernbedienung entscheiden.

Kommentare sind geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung